Kastrations-Aktionen 2010

Kastrations-Aktionen 2010

Streunerkatze
Auch in diesem Jahr fanden wieder verschiedene Kastrations-Aktionen für umherstreunende Katzen in den umliegenden Ortschaften statt. Diese Aktionen sind enorm wichtig, da nur so die unkontrollierte Vermehrung und das damit verbundene Leiden der Tiere verhindert werden kann.

 

 

 

 

 

In diesem Jahr (Stand 31.12.2010) konnten wir folgende Kätzinnen / Kater kastrieren:

 

  • Massenhausen: 18 Tiere
  • Volkhardinghausen: 3 Tiere
  • Kohlgrund: 1 Tier
  • Rhoden: 12 Tiere
  • Landau: 9 Tiere
  • Schmillinghausen: 5 Tiere
  • Volkmarsen: 3 Tiere
  • Mengeringhausen: 2 Tiere
  • Bad Arolsen: 11 Tiere
  • Wrexen: 2 Tiere

 

Davon waren 43 Tiere Kätzinnen und 23 Kater.

 

 

Streunerkatze

 

Warum diese Kastrations-Aktionen so wichtig sind:

Kastrations-Aktionen wie diese sind echter Tierschutz, der viel Tierleid verhindert! Nur so kann man schon im Vorfeld die unkontrollierte Vermehrung der kleinen Streuner eindämmen. Denn diese zieht weitere Probleme nach sich: viele der Straßenkatzen leiden unter Hunger, Durst und Krankheiten und sind außerdem völlig schutzlos und damit leider oft das Ziel von Tierquälern.
Die unkontrollierte Vermehrung ist also ein Riesen-Problem – auch in Deutschland! Viele Städte und Gemeinden fühlten sich bisher dafür nicht verantwortlich und verdrängten das Problem, und so standen am Ende die umherstreunenden, hilflosen Katzen wieder alleine da.

 

Doch es gibt Lösungen für das Problem:

  • Kastrations-Aktionen wie diese hier, um die Anzahl der Tiere schon im Vorfeld zu reduzieren, damit erst gar kein Tierleid entstehen kann
  • Eine Kastrationspflicht für freilaufende Katzen, wie sie inzwischen von vielen Städten diskutiert wird
  • Futterstellen, an denen die Anzahl und der Zustand der Katzen kontrolliert werden kann
  • Impfung der Tiere
  • Vermittlung der Katzen bzw. Kätzchen an ein neues Zuhause

 

 

Daher unsere Bitte an Sie als Tierfreund:

Helfen Sie den Tieren! Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit! Es gibt viele Möglichkeiten:

 

 

Sie möchten uns unterstützen?

Ganz herzlichen Dank! Bitte setzen Sie sich einfach kurzfristig mit uns in Kontakt!

 

 

Zusätzliche Infos zum Thema erhalten Sie

  • in der „Katzenelend“ – Infobroschüre des Deutschen Tierschutzbundes e.V., die Sie sich direkt von der Seite des Deutschen Tierschutzbundes herunterladen können: Katzenelend [PDF, ca. 1,56 MB]
  • sowie in unserem Artikel „Kastrationspflicht für Katzen?!