Katerchen Mogli

Katerchen Mogli

UPDATE  22.10.’11:
Ich habe ein neues Zuhause gefunden!  🙂

Katerchen Mogli / © TSV Bad Arolsen (D.N.)

Und das war seine Geschichte:

Mogli ist ein wirklich bildhübscher und charaktervoller Kater. Er ist schwarz mit weißem Kinn, Lätzchen, Pfoten und Bauch und wurde ca. Mitte/Ende Mai ’11 geboren.

In den ersten Wochen hat er sich überhaupt nicht anfassen lassen und war nur panisch und voller Angst. Doch mit sehr, sehr viel Geduld und noch mehr Leberwurst und anderen Leckereien hat er nun begriffen, dass Menschen doch nicht böse sind …

Von Angst merkt man bei ihm nun überhaupt nichts mehr, er ist viel ruhiger und zutraulicher geworden. Anfassen kann man ihn aber bis jetzt nur bedingt, d.h. beim Fressen oder Spielen mit seinen Brüdern Momo, Tom und Jerry kann man ihn austricksen; dann taut der kleine Kerl recht schnell auf und hat auch kaum noch Berührungsprobleme.

Er ist sehr schlau und wird teilweise sogar schon richtig frech beim Spielen. Hochnehmen, Schmusen oder Kuscheln ist bei ihm aber noch nicht drin. Dafür „hilft“ er aber sehr gerne beim Fegen oder Putzen, indem er jeden Besen und Schrubber anfällt  😉  und ist auch sonst an allem immer sehr interessiert.

 

Jetzt hat er, zusammen mit der kleinen Bibi, ein liebevolles, neues Zuhause gefunden!  🙂

Mogli braucht einfach Zeit, um seine Menschen genau kennenzulernen, und diese Zeit sollte man ihm auch unbedingt geben. Wir sind uns sicher, dass auch Mogli bald verstehen wird, wie schön Streicheleinheiten sein können. Aufgrund seiner starken, anfänglichen Zurückhaltung sollte er aber nur mit einem seiner Brüder zusammen vermittelt werden.

 

Wer traut es sich zu, dieses kleine Katerherz zu „knacken“? Möchten Sie ihn und einen seiner Brüder Tom, Jerry oder Momo bei sich aufnehmen und ihnen ein schönes Zuhause oder eine Pflegestelle geben? Dann melden Sie sich bitte bei uns!

Katerchen Mogli  / © TSV Bad Arolsen (D.N.)

5 thoughts on “Katerchen Mogli

  1. Hallo,
    ich wollte nur berichten, dass Mog(li) inzwischen fast ein Schmusekater geworden ist. Er kommt Abends zu mir auf das Sofa und krabbelt auch halb auf mich drauf. „Wampe kraulen“ (er ist schon etwas moppelig) liebt er sehr.
    Einen schönen 1. Advent

    • Hallo Frau Wiechmann,
      super, wie sich Mogli mittlerweile entwickelt hat! Und dass er sich sogar sein Bäuchlein kraulen lässt, ist ja ein echter Vertrauensbeweis – toll!   🙂
      Auch Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit und viele Grüße!

  2. Hallo,

    für seine Verhältnisse ist er auf dem Weg hier anzukommen. Ich vermute, er wird eines von den Tieren, die sich nur an einen Menschen binden – und das wird wohl mein Mann sein. Von ihm hat er sich gestern abend kraulen lassen, auch am Bauch (!!!!!), heute Nacht/Morgen hat er so im Regal gesessen, dass er meinen Mann beobachten konnte. Als gestern Abend Bibi/Tigger ankam, hat er nicht gefaucht, bis sie an den Fingern von meinem Mann gerochen hat…
    Ich weiß nicht, ob Sie die Geschichten vom Kater Mog kennen, aber die haben wir früher den Kindern vorgelesen. Und als er vorgestern hier angekommen ist, waren wir uns schnell einig, er sieht zwar anders aus, aber der Name passt irgendwie.
    Heute hat er ein paar Bröckchen Trockenfutter bei mir aus der Hand gefressen, ich denke, das wird!

    LG und einen guten Start in die neue Woche!

  3. Hallo Frau Wiechmann,

    das hört sich doch alles schon ganz positiv an. Ich denke mit der Zeit wird er sicher auch an allem teilhaben wollen und den direkten Kontakt suchen. Vielen Dank und liebe Grüße

  4. Hallo,

    die Nacht ist soweit gut verlaufen, allerdings ist er noch zu aufgeregt, um zu fressen. Aber er „versteckt“ sich mehr öffendlich, also an Stellen, wo er den Überblick haben kann (er benutzt z. B. den Flurspiegel!!).
    Von Gesellschaft, auch Katzengesellschaft, hält er im Moment nicht viel.

    LG, SW